VistaMizer? – Nein danke!!!

Man soll es kaum glauben was ein kleines "Tool" so anrichten kann. Der VistaMizer soll einem XP-System die Optik von Vista verschaffen. Soweit so gut. Wollte ich mir mal anschauen und habe es installiert. Ergebnis: Kompletter System-Ausfall ! Ob das jetzt wirklich an der "hervorragenden" 1:1 Kopie von Vista liegt oder an einem Fehler im VistaMizer selber ist mir eigentlich zweitrangig. Mein System war nicht mehr arbeitsfähig, da es sich beim booten immer wieder aufgehangen hat. Eine Deinstallation von VistaMizier war somit nicht mehr möglich. Schöner Mist!

Normalerweise hätte ich jetzt die ganze Installations-Orgie mit formatieren und einspielen der System-Treiber abfackeln dürfen, wenn ich nicht meinen Rettungsring namens Acronis True Image gehabt hätte. Damit konnte ich die System-Partition in 15 Minuten komplett neu einspielen. Ohne das ganze Installations-Zinober. Da es für mich das erste Mal war, das ich True Image im Einsatz hatte war ich natürlich auf das Ergebnis gespannt. Und was soll ich sagen? Es hat tatsächlich funktioniert. Natürlich konnten nur die Programme und Einstellungen wiederhergestellt werden seit dem letzten Backup. Da dies aber nur 10 Tage alt war konnte ich das verschmerzen. Das zeigt mir mal wieder, wie wichtig eine gute Backup-Software heutzutage ist.

Was habe ich daraus gelernt? Keine Software mehr installieren, die dermaßen tief in das System eingreift. Dieser Artikel wurde übrigens NICHT von Acronis o.a. gesponsert! Muss man ja heute schon extra betonen….


Sie können diesen Beitrag kommentieren oder einen Trackback von Ihrer eigenen Webseite setzen.

 
 
 

Kommentar abgeben: