Online-Anzeigen: Wie man sie nicht machen sollte

Aus aktuellem Anlass. Es scheint ja noch ein paar Zeitgenossen zu geben, die anscheinend mehr als genug Geld haben. So habe ich hier im Blog zum Beispiel eine Anzeige per Contaxe gesehen, die doch etwas fehlerhaft war. Die URL habe ich mal unkenntlich gemacht, aber der Rest der Anzeige ist Original. Grob gesagt hat der Anzeigenkunde hier mal kurz und schnell 25% seines Anzeigengeldes vernichtet. Soviel Platz nimmt nämlich eine aussagekräftige Überschrift in dieser Anzeige an Platz ein. Doof wenn man da schon Fehler macht. Anstatt einer griffigen Überschrifft glänzt die Anzeige in der Headline mit "Textlink 1". – Suboptimal! Entweder war es wirklich ein Versehen oder die Anzeige wurde schon Online gestellt bevor sie 100%ig freigegeben war. Kann ja mal passieren. Aber es ist meiner Erfahrung nach schon so, dass viele unnötige Fehler im Online-Anzeigenbereich gemacht werden, die relativ teuer sind wenn man sich damit nicht auskennt. Damit kann man schnell einige Tausend Euro im Monat verbrennen. Ob im Rahmen der Anzeige auch ein entsprechendes Testing erfolgte wage ich mal nicht zu fragen…


 
 
 

Kommentar abgeben: