Archiv der Kategorie ‘Wordpress Tipps‘

 
 

Mit WordPress-Template-Generator eigene Designs entwerfen

WordPress-Templates sind oft eine Augenweise, aber meist etwas komplexer zu erstellen als normale Designs. Bei Pixopoint gibt es nun einen Template-Generator für WordPress. Damit hat man schnell einen Überblick, was wo geändert werden kann und wie es danach aussieht. Nützliches Tool und einen Besuch wert!

Liste von Ping-Diensten um Euer Blog bekannt zu machen

Keine Frage: Ping-Dienste helfen einem schneller bei den Suchmaschinen mit seinen Blog-News indiziert zu werden. Allerdings stellt sich öfters mal die Frage, welche Ping-Dienste es denn so gibt bzw. welche man noch nicht hat. Für diesen Blog verwende ich zum Beispiel die folgenden Ping-Dienste:

http://1470.net/api/ping
http://api.feedster.com/ping.php
http://api.moreover.com/ping
http://api.moreover.com/RPC2
http://api.my.yahoo.com/RPC2
http://api.my.yahoo.com/rss/ping
http://bblog.com/ping.php
http://bitacoras.net/ping/
http://blog.goo.ne.jp/XMLRPC
http://blogbot.dk/io/xml-rpc.php
http://blogdb.jp/xmlrpc
http://blogmatcher.com/u.php
http://blogsearch.google.com/ping/RPC2/
http://bulkfeeds.net/rpc
http://coreblog.org/ping/
http://mod-pubsub.org/kn_apps/blogchatt
http://ping.amagle.com/
http://ping.bitacoras.com
http://ping.blo.gs/
http://ping.bloggers.jp/rpc/
http://ping.blogstart.de/
http://ping.cocolog-nifty.com/xmlrpc
http://ping.exblog.jp/xmlrpc
http://ping.fakapster.com/rpc
http://ping.feedburner.com/
http://ping.myblog.jp
http://ping.rootblog.com/rpc.php
http://ping.syndic8.com/xmlrpc.php
http://ping.weblogalot.com/rpc.php
http://ping.weblogs.se/
http://ping.wordblog.de/
http://pinger.blogflux.com/rpc
http://pingoat.com/goat/RPC2
http://rcs.datashed.net/RPC2
http://rpc.blogrolling.com/pinger/
http://rpc.britblog.com
http://rpc.icerocket.com:10080/
http://rpc.pingomatic.com/
http://rpc.tailrank.com/feedburner/RPC2
http://rpc.technorati.com/rpc/ping/
http://rpc.weblogs.com/RPC2
http://rpc.wpkeys.com
http://services.newsgator.com/ngws/xmlrpcping.aspx
http://thingamablog.sourceforge.net/ping.php
http://topicexchange.com/RPC2
http://trackback.bakeinu.jp/bakeping.php
http://www.a2b.cc/setloc/bp.a2b
http://www.bitacoles.net/ping.php
http://www.blogdigger.com/RPC2
http://www.blogoole.com/ping/
http://www.blogoon.net/ping/
http://www.blogpeople.net/servlet/weblogUpdates
http://www.blogroots.com/tb_populi.blog?id=1
http://www.blogshares.com/rpc.php
http://www.blogsnow.com/ping
http://www.blogstreet.com/xrbin/xmlrpc.cgi
http://www.lasermemory.com/lsrpc/
http://www.mod-pubsub.org/kn_apps/blogchatter/ping.php
http://www.newsisfree.com/xmlrpctest.php
http://www.popdex.com/addsite.php
http://www.snipsnap.org/RPC2
http://www.wasalive.com/ping/
http://www.weblogues.com/RPC/
http://xmlrpc.bloggernetz.de/
http://ping.wordblog.de/
http://xmlrpc.blogg.de/

http://xping.pubsub.com/ping/

Jetzt kann man sich natürlich trefflich darüber streiten, welchen Sinn es macht, wenn ein deutsches Blog Ping-Infos an z.B. einen japanischen Dienst sendet. Ich gebe es zu: Ist aus meiner Sicht reine Sammelleidenschaft! :-) Probleme wegen der eventuellen Einstufung als Spam bei den Ping-Diensten habe ich bisher nicht gehabt. Also warum sollte ich Sie weglassen? Löschen kann ich einzelne Dienste immer noch. Welche fehlen Eurer Meinung nach noch?

Inspiration zu dieser Liste kam von Sebastians Artikel.

Einsatz von Corporate Blogs: Worauf man achten sollte

Corporate Blogs werden auch bei uns in Deutschland immer beliebter. Kein Wunder, stellen sie doch eine exzellente Möglichkeit dar, gezielt auf sich und sein Unternehmen bzw. dessen Produkte aufmerksam zu machen. Aber das ist ja weiss Gott nicht alles. Neben der Selbstdarstellung kann somit ein Dialog mit Kunden aufgenommen werden, der auf diese Art und Weise per Print schlichtweg unmöglich wäre. Der große Vorteil bei den Blogs liegt dabei in der schlichten aber emminent wichtigen Tatsache, dass der Kommunikationsweg nicht mehr wie bisher eingleisig verläuft, sondern auch einen unmittelbaren Feedback-Kanal für den Leser beinhaltet. – Und zwar direkt und ungefiltert !

 

Allerding wird man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Schiffbruch erleiden, wenn man nun der PR- oder Marketing-Abteilung grünes Licht für den Start eines Corporate-Blogs gibt und "die mal machen solllen". Eine kurze und knackige Liste mit Tipps und Hinweisen für Corporate-Blogs habe ich bei Colin gefunden. Damit sind natürlich nicht alle Aspekte eines erfolgreichen Corporate-Blogs abgedeckt (da sollte schon ein Experte zu konsultiert werden) aber einen ersten roten Faden stellt es auf jeden Fall mal dar. Zumindest weiss man dann schon mal, auf was man auf jeden Fall achten sollte. Einfach mal losrennen und hoffen dass man das Ziel findet erreicht ist nur die zweitbeste Lösung. ;-)

 

Jobsuche 2.0 : Kreative Variante der Stellensuche per WordPress

Habe ich in meinem Feed-Reader gefunden und nicht schlecht gestaunt: Eine Stellensuch-Anzeige vom Schreiber eines WordPress-Blogs per Feed-Plugin:

Jobsucher per WordPress 





Habe ich so noch nirgendwo in dieser Art und Weise gesehen. Auf jeden Fall eine echt gute Idee: Der Schreiber beweist Kompetenz, Kreativität und Mut bei der Stellensuche. Ich nehme mal an, dass als Plugin das (c) Feed von Frank Bueltge verwendet wurde. Da wird mal Werbung in eigener Sache gemacht, anstatt irgendwelche Affiliate- oder Adsensewerbung zu vertickern. So wird ein Plugin bestmöglich eingesetzt.

 

Das gute an dieser Art der Stellensuche: Es steht nicht groß im Internet drin und die affinen Leser sehen es per Feed-Reader trotzdem. Wer diesen Autor gerne für sein Unternehmen einstellen möchte (Raum Bremerhaven) kann sich gerne bei mir wegen der Kontaktdaten melden. Würde mich wundern, wenn der Schreiber lange auf dem Arbeitsmarkt zwecks Einstellung erhältlich ist. Hut ab vor dieser Idee!

Idealer Veröffentlichungszeitpunkt für Blog-Artikel

Oft steht man vor der Frage, welche Veröffentlichzeitspunkte für Beiträge in Blogs am besten sind. Da es nicht gerade viele Infos zu diesem Thema gibt, habe ich auf einem anderen Blog eine Analogie zum E-Mail-Marketing gefunden, die durchaus treffend für die Bloggerwelt sein kann. Demnach sind die besten Veröffentlichungszeitpunkte für Beiträge Dienstags, Mittwochs und Donnerstags am späten Vormittag. Nach etwas Überlegen hätte man zwar auch auf dieses Zeitfenster kommen können – aber warum soll man denn das Rad zweimal erfinden? Zumal hier bereits reale Erfahrungswerte aus dem Alltag die Ergebnisse bestätigt haben. Einfach die Zeiten beim nächsten Posting mal im Hinterkopf halten. ;-)