Archiv der Kategorie ‘Existenzgr├╝nder‘

 
 

Kostenlose Zeitmanagement-/Zeiterfassungs-Software

Liebe Leserschaft: Hiermit erhalten Sie exklusiv den ersten Bericht im deutschen Sprachraum über eine sehr interessante kostenlose Zeitmanagement-Software!

Meist weiss man ja oft nicht so genau, wieviel Zeit man mit welchen Vorgängen nun verbraucht hat. Oft wird dazu auf kleine Zeiterfassungs-Tools zurückgegriffen oder es werden Übersichten per Excel erstellt. Mag hier und da ja sicher sinnvoll sein. Allerdings muss man die einzelnen Dinge (Brief schreiben, Rechnungen schreiben etc.) meist per Hand eingeben. Das kann man sich ab sofort weitestgehend sparen, wenn es um Dinge geht, die man am Computer erledigt!

Mit RescueTime kann man automatisch alle Tätigkeiten erfassen, die man am Computer so erledigt. Dabei werden sämtliche Programme und Internetseiten getrackt, die man genutzt hat bzw. besucht hat. Auch Spielzeiten werden übrigens damit klar nachvollziehbar aufgezeichnet. Man kann genau erkennen, wieviel Zeit man für welche Dinge gebraucht hat. Ich bin echt sehr angetan von dieser Lösung, da sie auch kostenlos -mit minimalsten Einschränkungen- erhältlich ist.

Man muss nur die erforderliche Software auf seinem PC installieren und sich danach auf der Website seine Statistiken ansehen. Schon beeindruckend…

Für professionelle Anwender gibt es entsprechend kostenpflichtige Varianten mit mehr Leistung. In diesen Varianten kann übrigens die Produktivität jedes Mitarbeiters (unsichtbar!) überprüft und nachvollzogen werden. Das mag jetzt dem ein oder anderen nicht gefallen. Doch für den Einsatz solch einer Software in größeren Unternehmen ist zumindest dort von Seiten des Betriebsrates zustimmungspflichtig. Wie dies in kleineren Unternehmen aussieht lasse ich mal im Raume stehen.

Primär will ich dieses sehr nützliche Tool allerdings den Freelancern und selbständigen Einzelunternehmern ans Herz legen: Eine Bessere statistische Zeitkontrolle- bzw. Zeitmanagement-Software wird man kaum bekommen. Viel Spass damit!

Google Branchencenter : Rankingkriterien und Tipps

Ohne jetzt behaupten zu wollen den Stein der Weisen in Sachen Google Branchencenter gefunden zu haben, denke ich dass die nachfolgenden Kriterien hauptsächlich ausschlaggebend für das Ranking in der regionalen Suche von Googles Branchencenter verantwortlich sind.

Diese Kriterien sind meiner Meinung nach:

  • Das Vorhandensein bzw. der Eintrag im Branchencenter an sich (sollte logisch sein)
  • Relevanz der bereits bestehenden Links auf die Website
  • Die Entfernung zum jeweilig gesuchten Ort (z.B. beim Suchbegriff "Maler Köln")
  • Die Beschreibung/Name des Eintrags im Branchencenter an sich
  • Bestehende Konkurrenz zu dem Suchbegriff / Anzahl der bestehenden Einträge

In einer Untersuchung wurde festgestellt, dass das Anzeigeverhalten bei dem Ranking (wer steht auf welchem Platz in der Anzeige vom Branchencenter) zu 80% auf Entfernung zum jeweiligen geographischen Ort beruht. Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen. Erscheint für mich jedenfalls plausibel.

Und damit es mit dem Eintrag auch ein Erfolg wird, habe ich noch eine schöne Liste mit Tipps und Tricks für euch gefunden, die eine Optimierung des Eintrags im Branchencenter möglich macht. Dem Erfolg sollte somit eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Einfach mal ausprobieren!

Logodesign: Günstig und gut!

Was braucht jede halbwegs professionelle Website und auch (fast) jeder Existenzgründer? : Ein Logo ! Nun ist es allerdings nicht so einfach bei über 35.000.000 Trefferanzeigen zum Suchbegriff “Logo Design” bei Google den richtigen Anbieter herauszufinden. Wie meistens im Leben, ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung, Anspruch und Preis zu beachten.

Preislich findet man bereits ab 39,- ÔéČ Angebote im Netz. Wie diese von der Qualität und Abwicklung her aussehen, kann man meistens nicht beurteilen. Im Rahmen eines eigenen Projektes bin ich jetzt auf einen Anbieter gestoßen, der mich hat aufhorchen lassen: 49,- ÔéČ für Logodesign mit drei Entwürfen bis die Endfassung gefunden ist. Natürlich bin ich bei solchen Angeboten auch immer skeptisch, ob sich hinter dem reinen Preis auch wirklich was vorzeigbares versteckt. Nun: In diesem Fall tut es das!

kaufe-dein-logo.de heißt der Anbieter. Bin über unterschiedliche Ecken der Blogosphäre auf ihn aufmerksam geworden. Sowohl Logo, Abwicklung und Überarbeitung der Logoentwürfe war vorbildlich. Ich bin weiss Gott keiner, der leicht zu überzeugen ist – aber hier war ich echt positiv überrascht. Meiner Einschätzung nach ist dieses Angebot insbesondere für Existenzgründer unschlagbar.

Natürlich liest man bzw. findet man im Web auch entsprechende Low-Cost-Logo-Schmieden aus den USA. Aus eigener Erfahrung kann ich allerdings sagen: Finger weg von solchen Angeboten. Da hilft auch die Geld-zurück-Garantie nicht, wenn das Logo Murks ist. Bei einem Anbieter aus den USA war es so, dass die einen Auftrag angenommen haben und den dann an Inder (!) weitergemailt haben. Die haben sich dann ein Webprojekt von mir angeschaut, und dann darauf basierend ein Logo gebaut.

Lustigerweise hat der amerikanische Logo-Anbieter stock und steif behauptet, er setze keine Inder für Logo-Entwurf ein. Pikanterweise waren allerdings genau zum gleichen Zeitpunkt vielfache Zugriffe auf mein Webprojekt von Indien aus! Meine Statistik-Software wird mich ja wohl kaum anlügen, oder? Wie dem auch sein, ich habe mein Geld zurück verlangt, weil die Logo-Entwürfe einfach wirklich grottenschlecht waren. Das hätte meine kleine Nichte auch nicht schlimmer machen können… Immerhin haben die Amis dann wie beworben (mit einigem lamentieren und murren) den Geldbetrag zurück überwiesen.

Wer gute und günstige Logo-Schmieden aus Deutschland kennt kann ja gerne mal hier einen Kommentar hinterlassen… ;-)