Archiv der Kategorie ‘Email‘

 
 

Newsletter-Anbieter CleverReach erhöht die Preise

Schade , Schade: Der Newslettermailing-Anbieter CleverReach hat nun eine neue Preisstruktur mit insgesamt 10 (!) neuen Tarifen. Warum Schade? Weil dies einer Preiserhöhung gleich kommt ! Der sehr beliebte Tarif "CR 5" (3333 Emails inklusive, Bezahlung nach versendeten Emails) wurde erst mal abgeschafft.

Wenn man nun also die gleiche Anzahl von 3333 als monatlich verfügbares Kontingent hat, muss man nun monatlich 14,99 Euro bezahlen. Vorher konnte man diese 3333 Emails ohne weiteres (und ohne Monatsabo) in jeden Monat mitnehmen und dann bei Bedarf einsetzen. – Das ist nun in dieser komfortablen Weise nicht mehr möglich. – Zumindest für Neukunden! Denn die Bestandskunden, die bisher den Tarif CR5 hatten können diesen weiterhin benutzen. – Das ist ja schon mal etwas! Aber leider entfällt dieser (sicher eher für den Kunden lukrative) Tarif erstmal.

Hm… Welche Newsletter-Mailer könnt Ihr denn empfehlen? Vorzugsweise sollten dies aus deutschen Landen kommen und nicht jenseits des großen Teichs in Obama-Land. Da gibt es einige interessante Anbieter – aber welche sind denn sonst noch aus Deutschland gut? Kommentare dazu erwünscht!

 

Email: Sichere Email durch Bundesregierung per Gesetz?

Auweia: Die Bundesregierung plant mal wieder was in Sachen Internet ! Diesmal ergötzen uns die Bundesbüttel mit einem grandiosen Vorschlag: Deutschland soll eine sichere Email-Struktur ("De-Mail") bekommen. Wenn man sich auf Heise die Info mal durchliest,  kommt einem eigentlich sofort eine Frage im Hinterkopf auf: Wieder mal eine neue Idee zur Überwachung der Bürger? Kann gut sein, bei der Datensammelwut der Behörden.

 

Aber ich finde es eher vermessen darauf zu spekulieren, Deutschland als eine Oase der sicheren Emails zu propagieren. Mit entsprechenden Fake-Programmen kann man bereits heute Absender und Herkunft sehr gut verschleiern. Das wird sich bestimmt nicht groß in der Zukunft ändern.

 

Was mich mehr interessiert: Falls es wirklich zu einer solchen Entwicklung kommen sollte: Werden wir dann als Deutsche in Zukunft zur Nutzung dieses Email-Protokolls verpflichtet werden? Innerhalb des deutschen Staatsgebietest könnte dies ja durch aus per Gesetz erzwungen werden. Angeblich soll die Umsetzung ja durch private Dienstleister erfolgen. – Aber welchen Nutzen hätten die bitteschön daraus? Könnte eventuell sein, dass es von den Bundesbütteln angedacht ist eine Lösung in Richtung Open Source zu entwickeln. So in etwa kommt es ja in dem Beitrag rüber.

 

Allgemein habe ich ein ungutes Gefühl, wenn einem ein Staat vorschreibt, wie man persönlich seine Informationen zu übermitteln hat. Würde mich nicht wundern, wenn diesem neuen Email-Protokoll nicht irgendwelche Spitzel-Schnittstellen angefügt werden. Es könnte ja schliesslich zur Terrorabwehr "unbedingt erforderlich" (?)  sein, von Millionen Email-Nutzern die Emails zu durchleuchten. Wird zwar heute eh schon routinemäßig gemacht, aber das würde nochmehr in Richtung Orwell gehen.

 

Aber ehrlich gesagt traue ich den Bundesbütteln nicht viel in dieser Sache zu. Aus einem guten Grund: Sie haben keine Ahnung von der Materie und noch viel weniger, wie so etwas überhaupt technisch umzusetzen wäre. Ich darf nur mal an das lächerliche und zugleich peinliche Projekt der Bundesbüttel mit der Suchmaschine Quaero erinnern. Das ging ebenfalls aus wie das Hornberger Schiessen… ;-)

 

In den Foren bei Heise gibt es zu dem Thema eine sehr rege Beteiligung.

Emails in Thunderbird gelöscht bzw. verschwunden – Erste Hilfe

Jetzt hat es mich auch mal erwischt: Datencrash in meinem Emailprogramm Thunderbird. Im Eingangsordner meines Emaileingangs klaffte eine gähnende Leere – alle empfangenen Emails (bis auf die, für die ich Unterordner angelegt hatte) waren weg bzw nicht mehr sichtbar. Ursache war wohl ein exzessiv als Speicherort genutzter Email-Eingang. Da lagerten über 1.000 Mails drin. Natürlich teilweise mit fetten Anhängen. Und jeder Menge Login-Daten etc. – Alles WEG !!!! Nach diversen erfolglosen Versuchen in Foren mich des Problems zu erwehren, bin ich auf folgende (zwar nicht optimale aber praktikable) Lösung gekommen:

 

Installation des Freeware-Programms Mailstore und dann anklicken von "Mails importieren", Email-Profil (Mozilla Default) auswählen und schon ging es los. Ergebnis: Die alten Mails waren wieder in Mailstore zu sehen und ausdruckbar! Das war eigentlich mein Hauptanliegen. Jetzt habe ich zwar immer noch parallel zu Thunderbird den Mailstore-Account mit den Mails auf dem Rechner, aber für ein bald kommendes Backup ist das eigentlich okay. Man(n) lernt ja auch mal dazu… Aber ehrlich gesagt halte ich das für einen dicken Nachteil von Thunderbird. Ich weiss zwar nicht, ob es in Outlook ähnlich ist, aber Thunderbird sehe ich nun als kritische Anwendung an.

Falls einer einen besseren Vorschlag hat, wie man die verlorenen Daten wieder in Thunderbird importieren bzw. sichbar machen kann, dann bin ich hier für jeden Kommentar dankbar! :-)