Archiv der Kategorie ‘Besserwisser‘

 
 

Günstige Domains und Webspace mit Whois-Schutz

Ab und zu brauch man ja mal neue Domains für unterschiedliche Projekte. Wenn man dann noch einen zuverlässigen Whois-Schutz braucht, stößt man jedoch sehr schnell an die Grenzen des in Deutschland machenbaren bzw. vorhandenen. Aber stört mich das? Nö! – Dann sehe ich mich einfach im Ausland um, was dort angeboten wird. Und da wird man sehr schnell fündig. – Aber auch hier gilt es zu vergleichen! Denn nicht alles was glänzt ist auch tatsächlich Gold…

Voraussetzung ist jedoch, dass man eine Kreditkarte zur Hand hat. Ansonsten wird es echt hakelig…

Ich fange mal bei der Domain und dem Whois-Schutz an. Hier habe ich in Namecheap einen sehr zuverlässigen Domain- und Whois-Schutz-Anbieter gefunden. Die Preise für die Domains sind echt in Ordnung. Und für den Whois-Schutz bezahlt man auch nicht die Welt. Was mir bei Namecheap so gut gefällt, ist der wirklich tolle Support, wenn mal was nicht auf Anhieb funktioniert oder (wie bei mir der Fall) man bei der Bestellung einen Fehler gemacht hat.

Hier war Namecheap so kulant und hat die komplette Bestellung rückgängig gemacht. Das ging aber auch nur, weil ich innerhalb vom 72 Stunden den Fehler von mir reklamiert hatte und Namecheap dies einmalig auf Kulanz geregelt hat. – Ansonsten hätte ich dumm da gestanden. Echt ein feiner Zug! Da könnten sich einige deutsche Anbieter ein Beispiel dran nehmen…

Als Hoster und Webspace-Provider nehme ich für bestimmte Projekte, die ausländische Server erfordern, immer gerne Hostgator. Die Preise sind auch absolut in Ordnung, wenn man die dafür gebotene Leistung sieht. Zudem sind die Server sehr schnell und werden auch automatisch mit Backups geschützt. So was kann einem das Onliner-Leben ungemein erleichtern!

Auch bei Hostgator ist der Support Spitzenklasse! Sämtliche Fragen die ich zur Webspace-Einrichtung und Administration hatte, wurden mir umgehend von wirklich kompetenten Service-Mitarbeitern beantwortet. Das hier wie im gesamten Bestellprozeß englische Sprachkenntnisse von klarem Vorteil sind sollte der Vollständigkeit halber noch erwähnt sein. Tipp: Man kann den Webspace von Hostgator oft günstiger bekommen, als es auf deren Website geschrieben steht! Man muss dafür nur mal "Hostgator Coupon" bei Google eingeben und dann (wichtig!) den Zeitraum auf den letzten Monat stellen. – Dann kann man auch sicher gehen, dass man aktuelle und gültige Gutschein-Codes hat, die einem den Preis doch deutlich vergünstigen.

Wenn man dann die Domain inkl. Whois-Schutz und Webspace hat, gibt man bei Namecheap einfach die Name-Server-Daten von Hostgator aus dem Kontroll-Panel ein und hat dann (nach evtl. kurzer Wartezeit wegen der DNS-Server-Aktualisierung) ein performantes System von Domain inkl. Privacy-Schutz und schnellem Webspace.  Mehr braucht man wirklich nicht!

Videos kostenlos vom WMV ins FLA-Format konvertieren

Ich geb´s zu: Auch bei mir ist jetzt der Web-Video-Virus ausgebrochen. Nach einiger Zeit habe ich jetzt ein kleines Webvideo veröffentlich. Ist zwar von der Optik und Auflösung noch verbesserungsfähig, aber ich bin in der Hinsicht kein Perfektionist. Warum auch? Die Kernaussage kommt klar und eindeutig rüber und die Leutz haben was zu gucken. Da verzichte ich gerne auf die letzten Prozente an Kompressions-Qualität. Aufnahme wurde mit einer Webcam gemacht. Von daher stand auch nicht unbedingt groß der Qualitäts-Aspekt im Fokus.

Was ich aber total unterschätzt habe, war die Konvertierung vom WMV-Format ins Flash FLA-Format. Da hatte ich nun mein kostenloses Open-Source-Konverterprogramm (Format Factory) und was war? Das konvertierte Video war einfach Mist! Die Audiospur lief nicht mit der Videospur synchron. – Ganz toll… Hat ausgesehen wie gewollt und nicht gekonnt. Während ich gesprochen habe war auf dem Video der Mund geschlossen und dann natürlich auch umgedreht. Naja… War der erste Versuch. Habe mich dann mal im Web umgesehen und bin dann auf den Any-Video-Converter gestoßen.

Was soll ich sagen!? – Es funktioniert einwandfrei ! Nach dem Austausch des Konverter-Programms lief das Video wie gewünscht ab. Also alles schön synchron, wie es sich gehört. Da ich in Zukunft noch einiges an Videos drehen werde, habe ich somit endlich einen einfach zu bedienenden und zuverlässigen kostenlosen FLA-Konverter gefunden. Der kommt mir nicht mehr von der Platte! ;-)

60 kostenlose Bloganbieter aus Deutschland

Das hier dürfte nach meiner Recherche die umfangreichste Liste von kostenlosen Bloganbietern aus Deutschland sein. Zum heutigen Tag waren alle aufgeführen Blogdienste erreichbar. Allerdings wurde hier nicht unterschieden zwischen werbefreien oder gesponsorten Blogs. Aber für eine paar Zeilen gratis in die Welt rauszuschreiben wird es schon reichen! :-)

Here we go:

http://www.123log.de
http://www.1on.de  
http://www.20six.de
http://www.21publish.de
http://www.beeplog.de
http://www.bitclix.de
http://www.blog.de
http://www.blog.snafu.de
http://www.blog1.de
http://www.blogage.de
http://www.blog-citi.de
http://www.blogfever.de
http://www.blogg.de
http://www.blogger.com
http://www.blogger.de (Nur bedingt empfehlenswert!)
http://www.bloggeria.net
http://www.bloggorilla.de
http://www.bloghof.net
http://www.blogianer.de
http://www.blogieren.de
http://www.blogigo.de
http://www.blogmonster.de
http://www.blogono.com
http://www.blogpod.de
http://www.blogruf.de
http://www.blogsbox.de
http://www.blogservice.de
http://www.blogsome.com
http://www.blogsport.de
http://www.blogster.com
http://www.blogster.de
http://www.blogstrasse.de
http://www.blogy.de
http://www.blogya.de
http://www.chapso.de/kostenloser-blog.html
http://www.coverblog.de
http://www.deluxeblog.de
http://www.diarius.de
http://www.forumromanum.de
http://www.free-blog.in
http://www.freecity.de
http://www.freenet.de
http://www.gratis-blog.de
http://www.HostaBlog.de
http://www.iname.de
http://www.lifestylebloggo.de
http://www.agnoto.de
http://www.manicfish.com
http://www.myblog.de
http://www.mybloger.de
http://www.netplaces.de
http://www.spin.de
http://www.streetlog.de
http://www.suscom.de
http://www.tell-it.net
http://www.themeblogs.com
http://www.twoday.net
http://www.user-blog.de
http://www.what-i-think.de
http://www.young.de/blog

Wer noch weitere Gratis-Anbieter mit Serverstandort Deutschland kennt kann hier gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich hoffe die Liste hilft dem ein oder anderern, schnell für sich einen Bloghoster zu finden. Die Grundlage dafür hat er ja nun…

Sinn und Nutzen von Twitter und seine Vorteile

Twitter erlebt in Deutschland einen deutlichen Boom. Zwar kennen viele Menschen Twitter (unter anderem vom Präsidentschaftswahlkampf von Barack Obama oder vom Flugzeug-Absturz im Hudson-River), nutzen tun es jedoch vergleichsweise wenige. Klassische Fragen, die ich immer zu hören bekomme: Wofür soll das denn gut sein das Zeugs? Was soll man den mit 140 Zeichen Text groß schreiben können? Ist doch nicht ernsthaft nutzbar!?

Kurz mal im etwas über Twitter im Allgemeinen: Bei dem Dienst kann man Nachrichten (sogenannte "Tweets")von maximal 140 Zeichen senden. Diese Nachricht können alle lesen, die sich bei einem Twitter-Nutzer als sogenannte "Follower" als Profil drangehängt haben und somit an dessen Nachrichten interessiert sind. Damit man Twitter effektiver nutzen kann, werden von vielen Dritten sinnvolle Ergänzungen bereitgestellt. In der Regel muss man sich bei diesen Diensten mit seinen Twitter-Login-Daten anmelden. Durch diese Erweiterungen ist man in der Lage Bilder auf Twitter zu veröffentlichen, URLs zu kürzen (Platzmangel!), direkt vom Iphone zu twittern und vieles, vieles mehr. Es gibt also jede Menge an Erweiterungen und Applikationen für Twitter und jeden Tag kommen neue dazu.

Aber zurück zur Ausgangsfrage: Was bringt mir der Kram eigentlich? Tja, da liegt des Pudels Kern. Grundsätzlich wurde Twitter entwickelt, um kurze Infos an seine Freunde zu senden was man gerade macht (What are you doing?). Gerade im privaten Bereich ist diese Grundfunktion immer noch stark (auch in Deutschland) vertreten. Ein Riesenvorteil von Twitter ist die enorme Geschwindigkeit. So kann man blitzschnell Nachrichten an seine "Follower" senden, die diese auch weiterverbreiten können.

Zugegeben: Ich war am Anfang auch sehr skeptisch gegenüber Twitter eingestellt und habe den Hype um diesen Dienst wahrlich gehasst. Allerdings: Mittlerweile ist bei mir der Groschen gefallen und ich kapiere welche Power eigentlich hinter Twitter steckt. Es ist wahr, dass der Nutzen für Privatanwender meiner Ansicht nach nicht gleich so hoch ist, wie für gewerbliche Nutzer. Im Privatbereich dürfte sich dass primär auf kurze Nachrichten beschränken, die man eventuell auch per Handy und SMS senden kann (Wo läuft z.B. derzeit eine coole Party etc.).

Für gewerbliche Nutzer hingegen dürfte sich Twitter als höchst effektives Kommunikationsmittel zu potentiellen Kunden oder bestehenden Kunden darstellen. Der große Vorteil besteht darin, dass man sich eine Gruppe von Interessenten ("Followern") aufbaut, die genau an dem interessiert ist, was ich mache oder kommuniziere. Merkt Ihr was? Es handelt sich hierbei um Permission Marketing (also auf gut Deutsch "Erlaubtes Marketing") in seiner besten Form! Wenn ich nur an solche Menschen Infos versende, die auch ein Interesse daran haben, ist die Akzeptanz meinen Produkten oder Dienstleistungen massiv höher als wenn ich zum Beispiel auf gut Glück mal eine Anzeige in der Zeitung schalte. 

Ich wage mich sogar mit der Aussage aus dem Fenster, dass Twitter für den Kommunikationskanal genau das selbe ist, wie Google Adwords in Sachen Online-Anzeigen. Wie jeder wissen dürfte ist Google Adwords extrem erfolgreich. Und warum? Weil Google nur demjenigen Anzeigen zeigt, der auch nach solchen Produkten sucht bzw. suchen könnte. – Relevanz ist hier der Schlüssel zum Erfolg.  Und genau das stellt Twitter eben für den Kommunikationsbereich dar. Wer sich bei mir als Follower einträgt, hat nun man Interesse (=Relevanz!) an meinen Nachrichten ("Tweets") und dürfte dem gegenüber aufgeschlossen sein. Natürlich kann ich so etwas auch mit einem Blog als Abonnent machen, aber: Bei Twitter kann jeder bei jedem sehen wer wem folgt und kann damit eine massive Sogwirkung auslösen. Wesentlich schneller und effektiver als bei Blogs.

Ich werde selber in Zukunft meine Blogposts via Plugin über Twitter veröffentlichen. Datum steht zwar noch nicht fest, wird aber definitv umgesetzt. Allerdings werde ich meinen Blog natürlich beibehalten. Dafür ist er mir zu wichtig. Wie ist denn Eure Meinung über Twitter? Selber schon am zwitschern?

Online-Anzeigen: Wie man sie nicht machen sollte

Aus aktuellem Anlass. Es scheint ja noch ein paar Zeitgenossen zu geben, die anscheinend mehr als genug Geld haben. So habe ich hier im Blog zum Beispiel eine Anzeige per Contaxe gesehen, die doch etwas fehlerhaft war. Die URL habe ich mal unkenntlich gemacht, aber der Rest der Anzeige ist Original. Grob gesagt hat der Anzeigenkunde hier mal kurz und schnell 25% seines Anzeigengeldes vernichtet. Soviel Platz nimmt nämlich eine aussagekräftige Überschrift in dieser Anzeige an Platz ein. Doof wenn man da schon Fehler macht. Anstatt einer griffigen Überschrifft glänzt die Anzeige in der Headline mit "Textlink 1". – Suboptimal! Entweder war es wirklich ein Versehen oder die Anzeige wurde schon Online gestellt bevor sie 100%ig freigegeben war. Kann ja mal passieren. Aber es ist meiner Erfahrung nach schon so, dass viele unnötige Fehler im Online-Anzeigenbereich gemacht werden, die relativ teuer sind wenn man sich damit nicht auskennt. Damit kann man schnell einige Tausend Euro im Monat verbrennen. Ob im Rahmen der Anzeige auch ein entsprechendes Testing erfolgte wage ich mal nicht zu fragen…