Bing – Endlich eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google?

Wettbewerb belebt bekanntlich das Geschäft. Wenn man sich allerdings das Suchmaschinen-Business anschaut, kommt einem der Verdacht auf, dass dies dort nicht der Fall ist. Google dominiert den deutschen Markt nach Belieben. Yahoo ist nur noch ein Schatten seiner selbst (und bietet für deutsche Kunden noch nicht mal das WebAnalytics-Tool an, nur mal so am Rande erwähnt…) und das war es eigentlich schon mit dem Wettbewerb – bis auf Microsoft.

Unter dem Namen Live Search versuchte der Software-Riese vergeblich an den Primus Google heranzukommen. Die Suchergebnisse waren einfach zuschlecht und hatten wenig Relevanz zu den Suchanfragen. Dass Google eine wesentlich höhere Reichweite durch Adwords und Adsense hat ist noch eine weitere Hürde Microsoft. Nach einem Bericht im Spiegel habe ich mir Bing mal angeschaut.

Meiner Meinung nach ist die Relevanz von Bing wirklich gut. Sei es nun Texte, Bilder oder Videos. Die Ergebnisse können Google durchaus das Wasser reichen. Allerdings haben auch andere Suchmaschinen gute Ergebnisse vorzuweisen. Selbst die etwas stiefmütterlich bedachte Suchmaschine Exalead kann mittlerweile mit guten Ergebnissen aufwarten. Warum sollte aber nun ausgerechnet Bing den Platzhirsch Google vom Thron stoßen können? Dafür gibt es meiner Ansicht nach drei Gründe, die diese Ansicht bestärken können:

1. Bing liefert, wie geschrieben, gute Ergebnisse (machen aber andere mittlerweile auch)

2. Microsoft hat dabei auch die unbedingt notwendigen finanziellen und strategischen Mittel Bing fett zu vermarkten – Alle anderen Suchmaschinenbetreiber können da nicht mithalten. Selbst Yahoo kommt an Microsoft in diesem Aspekt nicht ran.

3. Microsoft sieht Google als Feind Nummer 1 und hat entsprechenden Ehrgeiz diesem auch den Rang abzulaufen

Zwar wird die Wachablösung nicht von heute auf morgen kommen, aber wahrscheinlich wird Bing schneller Marktanteile gewinnen als Google recht sein kann. Einen Vergleich der Suchergebnisse zwischen Bing und Google kann man schnell und einfach mal hier testen. Mir gefallen die Suchergebnisse von Bing subjektiv besser als die von Google. Klar, hängt auch vom Suchbegriff ab – aber mehr als bemerkenswert sind die Ergebnisse von Bing auf jeden Fall ! Werde ich in Zukunft öfters bei Suchanfragen berücksichtigen. Es lebe der Wettbewerb! ;-)


Sie k├Ânnen diesen Beitrag kommentieren oder einen Trackback von Ihrer eigenen Webseite setzen.

 
 
 

3 Kommentare zu “Bing – Endlich eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google?”

  1. Juergen@Darlehensrechner
    4. Juni 2009 um 16:09

    Bin heute via Financial Times Deutschland auf Bing aufmerksam geworden und hab es mir gleich mal angeschaut (die haben übrigens auch einen detaillieren Vergleich gemacht, bezügl. Shopping Ergebnissen, lokale Suche… also recht speziell).

    Ich finde das Erscheinungsbild wirklich gut mit dem Bild als Hintergrund – irgendwie beruhigend….

    Die Suchergerbnisse finde ich auch gut, ich werde Bing wohl zumindest zusätzlich nutzen (nicht zuletzt auch damit das Monopol mal angeknabbert wird…)

  2. webmaster
    9. Juni 2009 um 10:39

    Konkurrenz belebt bekanntermaßen das Geschäft. Umso bedauerlicher ist es, dass im Bereich Suchmaschinen durch die Vormachtstellung von Google mitlerweile keine nennenswerten Konkurenten mehr gibt. Da ist es natürlich erfreulich, dass sich mit Bing nun eine Suchmaschine aufschwingt sich von Yahoo & co abzusetzen, die mittlerweile in der absoluten Bedeutungslosigkeit vor sich hindümpeln. Ich selbst bin auf Bing durch meine Homepagestatistiken aufmerksam geworden. Da war plötzlich eine Suchmaschine die neben Google nennenswert zum Traffic meiner Seiten beiträgt. Weiter so bing…

  3. Timmy@Baufinanzierungsrechner
    24. Juli 2009 um 20:35

    Ich denke auch, daß etwas mehr Wettbewerb bei den Suchmaschinen allen (na ja – fast allen) helfen kann. Also ich suche oft zweigleisig um einfach etwas Abwechslung bei den Suchergebnissen zu bekommen.

Kommentar abgeben: