Monatsarchiv für Februar 2009

 
 

Den richtigen (Farb-) Ton treffen

Farbtöne sind so eine Sache: Entweder sagen Sie einem zu oder nicht. Dazwischen gibt es oft keine andere Möglichkeit. Speziell im Internet ist die Differenzierung von Websiten durch angepasstes Design sinnvoll und auch ratsam. Allerdings stellt man sich des öftern die Frage: "Welche Farben passen am besten zusammen ?"

Dieser Frage müssen sich jeden Tag Designer und Webmaster stellen. Eine Hilfe kann hierbei die Übersicht von 21 Tools sein, die einem speziell in der Frage der Farbharmonie weiterhelfen können. Es sind zwar einige bekannte Verdächtige dabei (Kuler, Color Blender etc.) aber auch einige Newcomer, die durchaus Ihren eigenen Reiz haben. – Anschauen!

Günstiges Logo vom Designer aus dem Netz

Ich hatte ja schon einmal einen Artikel über www.designenlassen.de geschrieben. Dabei handelt es sich um eine Plattform, auf der Unternehmen oder Einzelpersonen Wettbewerbe für die Logoerstellung Ausschreiben lassen können. Vorteil: man erhält viele Entwürfe, aus denen man sich dann das beste Logo aussuchen kann. Die Ungewissheit wie nun das Endlogo ausschaut ist zudem auch noch ausgeschaltet.  Bei dem deutschen Portal kann man darüber auch noch Websitedesigns, Briefpapier-Design etc erstellen lassen. – Zum Festpreis – nämlich dem vom Auftraggeber ausgeschriebenen Preis (-Gewinn) für den Sieger des Design-Wettbewerbs.

Im Gegensatz dazu habe ich jetzt in den USA ein ähnliches Portal gefunden, dass sich rein auf die Logo-Erstellung spezialisiert hat. Die Seite nennt sich Logotournament.com. Das Prinzip ist hier genauso wie auf dem deutschen Portal: Der Auftraggeber kann einen Designwettbewerb starten und legt vorher einen Preis für den Gewinner des Wettbewerbs fest. Mindestpreis ist dabei 250$. Der Sieger bekommt die Knete. Die dort von mir gefundenen Entwürfe waren zum Teil wirklich erstklassig. Echt der Hammer. Je nachdem wie der Umrechnungskurs vom Dollar gerade steht, kann man dort ein echtes Schnäppchen machen. Wie die Kreditkartenfirmen oder Paypal dies dann aber letztendlich abrechnen steht wieder auf einem anderen Blatt. Schaut es euch mal an. Sehenswert ist es allemal !

1.000 CeBit-Freikarten!

Ja, richtig gelesen: Es gibt 1.000 CeBit Eintrittskarten gratis – und zwar bei Onlinekosten.de ! Kein Joke! – Einfach mal hinsurfen, Adressangaben eingeben und sich auf die Karten freuen. Einfacher geht es nun wirklich nicht mehr… ;-) Manchmal haben also auch Krisen was gutes…

CeBit-Karten zu verschenken!

Du bist Jung und brauchst das Geld? Fein! Dann spar dir das Eintrittsgeld für die CeBit ! Aufgrund der Tatsache dass die Ausstellerzahlen um fast ein Viertel zurückgegangen sind, scheinen Anreize für den Messebesuch bei den Messeverantwortlichen das Mittel der Wahl zu sein. Sicher nicht verkehrt – man sorgt für positive PR und hat schon im Vorfeld gut gestimmte Besucher. Bei Handelskraft werden Freitickets für die Messe verschenkt. Dabei handelt es sich übrigens um Fachbesucher-Tickets! Erforderlich um an die Karten zu gelangen: Einen Kommentar im Blog hinterlassen. Das sollte wohl jeder hinkriegen… Aber bitte beeilen: Es sind nicht mehr viele Plätze/Karten frei. Viel Glück!

Designwettbewerb: Design Dir deinen Audi für das Jahr 2025!

Der Ingolstädter Autobauer Audi geht neue Wege auf der Suche nach neuen Design-Ideen. Durch einen Designwettbewerb wird jedermann dazu aufgerufen, sein Auto-Design des Autos im Jahre 2025 einzureichen.  Das wäre an sich jetzt noch nichts wahnsinnig Neues. Das besondere liegt vielmehr in den Werkzeugen versteckt, mit denen der angehende Auto-Star-Designer sich sein Audi-Design zusammenstricken kann: Es wird die Premium Labor-Version des Spiels "Spore" zum Download zur Hand gegeben. Das Spore-Labor ist ein eigenes Programm! Die Applikation dient zum Schöpfen von neuen Arten per PC. Allerdings ist das Spiel Spore an sich bei den Bewertungen bei Amazon nicht so gut weggekommen. Lag auch an dem unsäglich, Spielspass vermeidenden Kopierschutz. Aber naja, ist eine andere Baustelle.

In Kooperation mit Electronic Arts kann man das dafür erforderliche Spore Labor Premium-Programm downladen. Allerdings ist dieser Download-Prozess eher abtörnend als hilfreich für den Designwettbwerb. Kann man den Download nicht einfacher gestalten??? Ist echt nervig, da man zusätzlich noch extra ein Download-Programm auf seinem PC installieren muss. Programmgröße beträgt ca. 287 MB.

Der Wettbewerb läuft vom 17.02.2009 bis einschließlich  31.03.2009. Sollte also jeder genug Zeit für seinen Entwurf haben. Die Preise sind relativ überschaubar: 1. Preis ist vereinfacht gesagt ein Besuch für 2 Personen in einem 5-Sterne Hotel in St. Anton inklusive zwei Übernachtungen. 2. Preis ist ein Highend-Spiele-PC und 3.-20. Preis ist jeweils ein T-Shirt seines eigenen Designs per Spreadshirt. Für mich käme da wohl eher der 2. Preis in Frage.

Einfache und günstige Methode für Audi an neue Design-Inspirationen ranzukommen. Hier wird in dem Zusammenhang mal Crowsourcing genutzt. Für echte Designer also wohl kaum eine Option, da sie sich auf die Spore-Variante als Werkzeug beschränken müssen. Für alle anderen (Hobby-) Designer eventuell eine Überlegung wert.